Was sich vom 18. bis 24.9. in Österreich und der Welt tut

    292
    0

    Das tut sich diese Woche in der Welt: 18.9. bis 24.9.

     

    19. SEPTEMBER: DEN HAAG

    Im niederländischen Den Haag, dem Sitz des Internationalen Gerichtshof, findet am Dienstag im Verfahren der Ukraine gegen den russischen Völkermordvorwurf als Kriegsvorwand vdie Anhörung der Ukraine statt. Direkt einer der Vorwürfe Russlands, die im Februar 2022 als Grund für den Einmarsch in der Ukraine vorgeschoben worden waren, ist die angebliche Benachteiligung russischer Staatsbürger bis hin zu eben jenem “Völkermord reichen”, den Kriegsherr Wladimir Putin in der Ukraine ausgemacht haben will. Tatsächlich gibt es bisher keinerlei Anzeichen für so einen Völkermord. Wann der Internationale Gerichtshof eine Entscheidung in dem Verfahren fällen wird, ist offen. +++

    19. SEPTEMBER: LONDON

    Die britischen Krankenhausärzte planen für Dienstag einen Streik für höhere Löhne. Damit steht das britische Gesundheitssystem, nas National Health Service (NHS) neuerlich vor der Gefahr eines Kollapses. Seit Jahren hat die konservative britische Regierung das NHS durch die Kürzung öffentlicher Mittel ausgehungert. Die Gesundheitsversorgung in Großbritannien steht deshalb seit geraumer Zeit vor einem totalen Zusammenbruch, auf Arzt- und Krankenhaustermine müssen Menschen oft ein Jahr und länger warten. +++

    20. SEPTEMBER: PARIS

    König Charles und seine Gemahling, Königin Camilla, treffen am Mittwoch zu einem Staatsbesuch in Frankreich ein und werden vom französischen Staatspräsident Emmanuel Macron im Pariser Elysée-Palast empfangen. Der Besuch war bereits für früher geplant, war jedoch verschoben worden. Auf dem Programm stehen in erster Linie repräsentative Termine für das britische Königspaar. England und Frankreich sind durch die gemeinsame Geschichte seit der Normannen-Zeit eng miteinander verbunden. +++

    23. SEPTEMBER: LONDON

    Am Samstag, dem Parteitag der britischen Liberaldemokraten in Bournemouth, finden in London groß angelegte Demonstrationen für einen Wiedereintritt des Vereinigten Königreiches in die EU statt. Großbritannien hatte die EU mit Jahresende 2020 verlassen, nachdem jahrelangen Streitigkeiten und zähe Verhandlungen mit der EU diesem Austritt voran gegangen waren. In einer Volksbefragung hatten sich die Briten davor mit hauchdünner Mehrheit für einen Austritt ausgesprochen, inzwischen gilt diese Stimmung längst als gekippt und die Mehrheit der Briten wünschen sich wieder eine Mitgliedschaft in der EU. +++

    Das tut sich diese Woche in Österreich: 19.9. bis 24.9.

    20. SEPTEMBER, WIEN

    Die 30. Österreichischen Medien werden am Mittwoch um 10:00 Uhr am Erste Campus in Wien eröffnet. Bei den Medientagen handelt es sich um die größte Branchenzusammenkunft, die jedes Jahr im September in Wien stattfindet. +++

    22. SEPTEMBER, GRAZ

    Im Forum Stadtpark, wird am Donnerstag im Rahmen des steirischen Herbstes die Ausstellung “Villa Perpetuum Mobile” eröffnet. +++

    21. SEPTEMBER: LINZ

    Am Mittwoch diskutiert in Linz der Österreichische Anwaltstag im Palais des Kaufmännischen Vereins am 13:30 Uhr die Frage, Damit wie weit Künstliche Intelligenz in Zukunft das Recht “übernehmen” und daher eine Gefahr darstellen könnte. +++

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein